Hallencup-Bad-Berka-2024-F-5

Hallencup beim FC Einheit Bad Berka 2024

Das Wochenende stand ganz im Zeichen des Hallencups vom FC Einheit Bad Berka. Zwei Tage waren sie Gastgeber für vier tolle Turniere. Dafür bedanken wir uns bei den Organisatoren für den reibungslosen Ablauf, die Spielführung, die Versorgung und die tolle Location.

Den Auftakt am Samstagmorgen machten die E-Juniorinnen. Acht Mannschaften waren am Start, so dass in zwei Gruppen gespielt wurde. In der Gruppenphase spielten die Mädels gegen Medizin Bad Sulza, Bad Berka 1. und gegen Großschwabhausen 2. Voller Tatendrang starteten die Mädels in die ersten Spiele, die wir spielerisch dominierten und mit zwei Siegen beendeten. Nur gegen Großschwabhausen waren wir knapp unterlegen, so dass die Mädels die Vorrunde mit 6 Punkten und 4:1 Toren als Gruppenzweiter beendeten. Etwas niedergeschlagen gingen wir in eine kleine Pause. Die Mädels wollten unbedingt Gruppensieger werden. Doch schnell wurde klar, dass man auch noch als Sieger aus dem Turnier gehen konnte. So wurde voller Ehrgeiz das 1. Halbfinale bestritten und mit einem 1:0 Sieg gegen Bad Berka 2. belohnt.

Nun das Finale. Wieder hieß der Gegner Großschwabhausen. Die Mädchen mobilisierten noch einmal alle Kräfte. Am Ende mussten wir uns aber auch in diesem Spiel geschlagen geben. Das bedeutet 2. Platz, worauf die Mädels stolz sein können. Wir sind es auf jeden Fall, denn wir haben eine starke Mannschaftsleistung gesehen. Besonders gefreut haben wir uns, als Ida bei der Siegerehrung zur Torschützenkönigin gekürt wurde.

Herzlichen Glückwunsch Ida. Aber auch allen anderen herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz. Ein weiterer Pokal für eure Sammlung.

Am Samstagnachmittag bestritten unsere C-Juniorinnen ihr erstes und gleichzeitig letztes Hallenturnier in der Winterpause 2023/2024 und machten gleichzeitig einen weiteren großen Schritt in Richtung Einstieg in den Ligabetrieb der kommenden Spielzeit. In den Vorrundenspielen steigerten sich die Mädels von Spiel zu Spiel, konnten einige Punkte mitnehmen und spielten in der Finalrunde um Platz 5. Viel wichtiger als das Ergebnis war an diesem Tag ohnehin das Miteinander und die Entwicklung an sich. Wir sind sehr zufrieden mit dem Erreichten und fahren mit einem Lächeln nach Hause.

Am Sonntagmorgen waren die Kleinsten an der Reihe. Bei den F-Juniorinnen gingen fünf Mannschaften an den Start. Neben unseren Mädels waren Bad Salzungen, Ilmtal Zottelstedt und Großschwabhausen angereist. Natürlich stellte auch der Gastgeber eine Mannschaft. Die Mädchen waren schon etwas aufgeregt. Für einige war es das erste Turnier überhaupt oder das erste Hallenturnier. Aber wir hatten fleißig trainiert und freuten uns auf die Spiele. Es war einiges neu und die Halle war auch ziemlich groß.

Wer die Halle in Dörnfeld kennt, weiß, dass die in Bad Berka viel größer ist. Im ersten Spiel waren alle noch etwas verschlafen und unsere Alissa im Tor hatte alle Hände voll zu tun. Aber im zweiten Spiel sah es schon viel besser aus. Von Spiel zu Spiel wurden die Mädchen mutiger. Am Ende belegten wir den 5. Aber eins ist sicher, wir bleiben dran und lassen uns nicht unterkriegen. Die mitgereisten Familien hatten viel Spaß beim Zuschauen. Vielen Dank für die tolle Unterstützung. Und Mädels… für uns seid ihr sowieso die Sieger unserer Herzen.

Am Sonntagnachmittag  traten dann noch die D-Juniorinnen gegen fünf weitere Mannschaften an. Mit einem Sieg im Auftaktspiel legten die Mädels einen guten Start hin. Doch die anfängliche Euphorie hielt nicht lange an. In den folgenden Spielen schien die Mannschaft wie ausgewechselt. Zwei schmerzliche Niederlagen und ein enttäuschendes Unentschieden ließen den anfänglichen Schwung und das Selbstvertrauen schnell schwinden.

Vor dem letzten Spiel war die Ausgangslage klar: Mit einem Sieg konnten die D-Juniorinnen den dritten Platz sichern und damit das Turnier versöhnlich beenden. Die Spannung und die Hoffnungen waren groß, doch trotz aller Bemühungen reichte es am Ende nicht. Eine weitere Niederlage besiegelte das Schicksal der Mannschaft, die sich mit dem vorletzten Platz begnügen musste.