IMG_0769

Hallenmeisterschaft des TFV der D-Juniorinnen

Gestern waren wir zu Gast in Goldbach, wo sich die Hautevolee des Thüringer Mädchenfußballs traf.

Gespielt wurde in der Vorrunde getrennt nach Ost- und Weststaffel mit anschließender K.O.-Runde.

Gleich zum Auftakt trafen die Deubemädels auf die starken Erfurterinnen vom 1. FFV. Nach anfänglichen, leichten Problemen in der Zuordnung, konnten wir am Ende trotzdem den ersten Sieg einfahren und damit mit breiter Brust in die kommenden Spiele starten. Die Vorrunde war geprägt von starken Auftritten und nur der VFB Oberweimar konnte gegenhalten. Mit 3 Siegen zogen wir ins die Finales ein.

Im Halbfinale trafen unsere Mädels auf die berüchtigte Mannschaft aus Meiningen. In der Partie ging es heiß her. Ein sehr körperbetontes Spiel, geprägt von Fouls und Beleidigungen seitens Meiningen, was sogar in einer Zeitstrafe für Meiningen gipfelte – das will was heißen. Durch ein frühes Tor in der Partie zogen wir ins Finale ein, wo wir erneut auf den VFB Oberweimar treffen sollten. Auch hier spielte sich der VFB durch unsere Reihen und ging am Ende als klarer Sieger vom Platz.

Nichtsdestotrotz stellt der SV Deube die zweitstärkste D-Juniorinnenmannschaft in Thüringen und unterstreicht seinen Anspruch für die Rückrunde.

Ebenfalls stellt die Mannschaft des SV Deube die beste Spielerin des Turniers und erntete von allen Seiten viel Lob. Gegnerische Vereine sprachen Lob und Anerkennung aus für das erreichte heute und aber auch rückblickend für das Erreichte der letzten beiden Jahre.

Auch von ganz oben des Verbandes nochmals ausdrückliches Lob für die geschlossene Leistung unseres Teams seitens Mannschaft, Trainer und Verein – Das geht doch runter wie Öl.

Wir bedanken uns an der Stelle beim Ausrichter für die perfekte Organisation und Verpflegung. Danke an die Schiedsrichter, die Gegner. Vielen herzlichen Dank an die Eltern, die so zahlreich unterstützen.

Autor: Fernando Hillebrand